Fotos Text Film
"Obersteiner Weg", 5 grosse Miethäuser in Berlin-Weißensee, 2006. Auftraggeber: spark::ling AG
www.obersteinerweg.de

Kunst am Bau: "Obersteiner Weg" Berlin-Weißensee

Sergej Alexander Dott, Berlin 2006

Im Februar 2006 erhielt ich einen Anruf, ob ich Interesse hätte, am Um- und Ausbau von 5 Wohnhäusern in Berlin-Weißensee künstlerisch mitzuwirken. Nach einem Treffen und 2-stündigem Gespräch mit dem Projektmanager der spark::ling AG, Thomas Behrendt, und der Architektin, Conny Gloger, waren wir uns einig: ich werde die Fassaden und Teile des Innenausbaus frei nach meinen Ideen und Vorstellungen gestalten.
Mein Vorschlag war, mit alltäglichen Dingen zu arbeiten, die uns in ihrer vielfältigen ART und FORM begegnen und umgeben - die einfachen Dinge des Lebens, die wir leider oft in ihrer EinzigARTigkeit und Schönheit nicht mehr wahrnehmen. Um diese Dinge für ausnahmslos Jeden sichtbar zu machen, werde ich sie leicht vergrößern und in Skulpturen vergegenständlichen - für die Betrachter nun ein Grund, über Hasen, Vögel, Fische oder Blumen mit anderen Passanten ins Gespräch zu kommen.

Wie letztendlich die 5 Wohnhäuser im Detail aussehen und wirken werden, kann ich noch nicht konkret vorhersagen, da es sich bei dieser Arbeit um einen künstlerischen, lebendigen Prozess handelt. Lassen wir - Sie und ich - uns überraschen! Schon jetzt möchte ich mich aber bei den Damen und Bauherren, Architekten und nicht zuletzt bei der Baufirma SUN Bau- & Immobilienmanagement GmbH auf das Herzlichste für deren Vertrauen bedanken. Allein die letzten Wochen und Monate waren für alle Seiten eine Herausforderung, ein aufregendes Abenteuer, das uns viel Vergnügen bereitete - und dies hält an!

Die Tatsache, dass die Kosten der künstlerischen Arbeiten nicht auf die Mieten umgeschlagen werden, bedarf einer zusätzlichen Würdigung der Spark::ling AG und SUN Bau Gmbh. Gerade in einer Zeit, in der in vielen deutschen Städten ganz andere Tendenzen zu beobachten sind, als sich mit "Kunst am Bau" zu beschäftigen, um die Wohn- und Lebensqualität der Mieter zu erhöhen.

Dazu der Bürgermeister Burkhard Kleinert von Pankow-Weißensee im September 2006: "Ich finde das toll, dass Baufirmen für so etwas eine Sensibilität, ein Interesse entwickeln. (...) Wenn man solche Symbiosen zwischen Bauherrn und Künstlern realisieren kann, ist das zum Vorteil aller."


"Urbaner   Hotspot"   -   Kunst   am   Bau   in   Berlin-Weißensee


Einladung zur Outdoor-Vernissage mit persönlicher Führung
Kunst am Bau Der Bildhauer Sergej Alexander Dott


Ich möchte Ihnen noch nicht zu viel verraten. Hier nur einige Schlagwörter - freuen Sie sich auf:

  • gigantische Vögel
  • überdimensionale Schmetterlinge
  • springende Hasen
  • grinsende Fische
  • Kurzfilm-Präsentationen
  • leckeres Catering
Das alles entstammt meinem jüngsten Kunstprojekt. In einem Spaziergang stelle ich Ihnen das gesamte "Kunst am Bau"-Projekt der Wohnanlage Obersteiner Weg mit ihren insgesamt fünf Wohnhäusern vor.

Über Ihr Erscheinen wrde ich mich sehr freuen! Bitte teilen Sie mir in einer Antwort-Email mit, ob Sie kommen werden.
sergejdott@web.de

Es grüßt Sie herzlichst

Sergej Alexander Dott
Bildhauer
www.sergejdott.de (unter Aktuelles, dann Obersteiner Weg)
oder direkt unter: www.obersteinerweg.de/seiten/kunstprojekt/beschreibung.php

Das Programm am 21.November 2006
  • von 15:00 Uhr bis ca. 18:30 Uhr Zusammentreffen mit Gästen, Künstler, Architekten & Bauherren
  • 15:00 Uhr Begrüßung, Getränke
  • Spaziergang durch die Wohnanlage mit Stationen im Kunstprojekt
  • im Anschluss daran wird das Buffet eröffnet; Gesprächsrunde
Datum:         21. November 2006
Uhrzeit:       15:00 Uhr (bis etwa 18:30 Uhr)
Treffpunkt:  Wohnungen in der Gustav-Adolf-Straße 98 (Schmetterlingshaus, Ecke
                     Obersteiner Weg/Gustav-Adolf-Str., EG links/rechts)
 
© 2022 · sergejdott.de